Die richtigen Schuhe zur Garderobe

 

Welche Schuhe?

Stiefel strecken jedes Bein, möglichst mit schmaler Hose und je nach Vorliebe mit längerem Oberteil kombiniert. Hohe Absätze richten den Körper auf, der Gang und die Haltung werden besser – es müssen keine High Heels sein, aber probieren Sie doch einmal die halbhohe Variante (ca. 5 – 6 cm) aus, Sie werden sich gleich ganz anders fühlen.
Stiefeletten (oder auch Boots genannt) sind aktuell ein wichtiges Thema. Sie lassen sich zu schmalen Hosen, zu Leggins und zu Kleidern (Freizeit) kombinieren. Zu weiteren Hosen lassen sie sich ebenfalls gut tragen, dann allerdings fällt die Hose darüber und man sieht nicht den Schaft.
Im Frühling / Sommer kann man gut Schnürschuhe, ähnlich den „Budapestern“ der Herren, zu schmalen 7/8 Hosen kombinieren. Ein guter Look, der sowohl in der Freizeit als auch im Business funktioniert.
Ugg Boots sind nach wie vor ein Modethema – dieses hält sich schon unglaublich lange. Hier gibt es natürlich aber auch günstigere Varianten – stöbern sie ausgiebig umher, gerade bei Schuhen lohnt es sich.
Mit aus dem Herbst in den Winter genommen, wurden auch Wedge Turnschuhe – also Turnschuhe mit Keilabsatz und zumeist Klettverschlüssen – sehr bequem und trotzdem schick, also Alltagstauglich.

Eindeutiger Trend diesen Sommer sind immer noch Keilsandaletten – dabei kann man je nach Kleidungsstück zwischen der Leder und Stoffvariante wählen.

Auch ob als Peeptoe oder vorne komplett offen kann nach Vorliebe und Anlass gewählt werden. Der Peeptoe sieht eben meist eine Spur eleganter aus.

Der Absatz ist meist aus Korbgeflecht oder aber auch aus Kork – die richtige Absatzhöhe zu finden wird nicht immer einfach sein – oft sind sie relativ hoch, es gibt aber auch die etwas flachere Variante für den Alltag.